+++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
     +++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Legosets gespendet

06. 04. 2022

Legospende für Gemünder Grundschule

 

An 15.03.2022 probierten die Kinder der Klasse 4 der Dreiborner Grundschule „We-do-Legosets“ aus. Anstatt immer an seinem Platz zu sitzen, haben die Kinder in kleinen Gruppen aus Lego eine Leuchtschnecke und einen Forschungsroboter gebaut. Mit der App „Wedo 2.0“ haben die Kinder sich zuerst ein Einführungsvideo angesehen bevor sie richtig loslegen konnten. Los gings mit einer Leuchtschnecke. Mit dem Ipad und einer virtuellen Bauanleitung haben die Kinder erstmal eine Schnecke aus Lego gebaut. Es wurde ein Smarthub eingebaut, der mit dem Ipad verbunden werden musste, wo es leider ein paar Probleme gab. Mit Hilfe des Ipads haben die Kinder die Schnecke programmiert. Man konnte eine kleine Stelle am Smarthub zum leuchten bringen und Geräusche programmieren. Nicht nur eine Schnecke, sondern auch ein Forschungsroboter wurde gebaut. Die Kinder haben wieder mit einer virtuellen Bauanleitung gebaut. Es wurde wieder der Smarthub in den Roboter eingebaut. Wenn man alles richtig gemacht hat, konnte man den Roboter so programmieren, dass er fahren und leuchten kann. Die Kinder konnten sich bei Herrn Karbig bedanken. Er hat bei einem Preisausschreiben des Schulbuchverlags Betzold gewonnen und die Legosets waren der Hauptgewinn, welche er der Grundschule Dreiborn spendete. Man sah den Kindern an, dass sie großen Spaß hatten.

 

Romy Graff

 

 

 

Legospende für die Gemünder Grundschule

 

Am 15.3.22 haben die Kinder der 4. Klasse in Dreiborn in den Sachunterrichtsstunden Legosets ausprobiert. Es wurde fleißig gebaut und programmiert. Die Legosets wurden von Familie Karbig zur Verfügung gestellt. Insgesamt waren es 8 Lego education Sets. Zuerst haben die Kinder eine Schnecke gebaut. Die Anleitung dafür fanden sie auf ihrem Ipad, die die Stadt Schleiden zur Verfügung gestellt hatte. Auf dem Ipad war eine App, die die Kinder schon länger auf den iPads runtergeladen hatten. Es war die App „Wedo 2.0“. Als die Kinder, die Schnecke dann fertig aufgebaut war, mussten sie versuchen, sie mit der App zu verbinden, wo es auch ein paar Schwierigkeiten gab, denn manche Kinder konnten ihre Smarthubs nicht mit dem Ipad verbinden. Als es dann bei den meisten klappte und die Kinder anfangen konnten ihre Schnecken zu programmieren und auszuprobieren, was ihre selbstgebaute Lego Leuchteschnecke alles mit der App kann, so konnten die Schnecken in verschiedenen Farben leuchten (an der vorhergesehenen Stelle) oder die verschiedensten Geräusche von sich gebn. Als sie die Schnecke programmiert hatten durften sie sie auch an der Tafel vorstellen. Nun machten sie mit einer sich fortbewegenden Raumsonde weiter. Wieder bauten die Kinder sie aus Lego zusammen und programmierten sie so, dass sie fahren (vor- und rückwärts) leuchten (an der vorhergesehenen Stelle) und wieder Geräusche von sich geben konnte. Als die Kinder die Raumsonde programmiert, hatten und wussten, wie sie funktioniert, gingen die meisten Kinder in den Flur oder in andere Klassen um ihre Raumsonde fahren zu lassen.

Allen Kindern hat es sehr viel Spaß und Freude bereitet.

Clara Kirch

 

 

 

Bild zur Meldung: Legosets gespendet